Defdick®

Facebook Marketing

Hallo Freunde,
dieser Artikel musste einfach geschrieben werden, obwohl ich ihn eigentlich nicht schreiben wollte.

Vor einigen Wochen fiel mir auf Facebook ein Fotograf auf, der ständig irgendwelche Werbung schaltete. Er erreichte innerhalb weniger Wochen eine nette und anschauliche Fan-Like Anzahl von 1000.
Ich habe ihn daraufhin kurzerhand kontaktiert und ihn ein wenig ausgefragt.
O.k. das probieren wir auch, da sich unsere Albumproduktion langsam dem Ende neigt und unsere Fan-Zahl nicht gerade hoch ist.
Ich dachte mir, ich riskiere mal so 30€ über einen Zeitraum von zehn Tagen.
Anhand der Statistiken ist zu ersehen das wir knapp 200.000 Facebook-Nutzer erreicht haben. Wow, ne ganze Menge sollte man meinen. Die Zielgruppe wurde vorher detailliert definiert d.h. also so Leute, die auf deutschen Hiphop stehen.
Auf diese erste Promotion-Probe-Kampagne haben genau zwei Facebook-Nutzer reagiert, indem sie auf unserer Seite auf Gefällt mir geklickt haben. Krass oder? Das sind 0,00ich weiß nicht wieviel Prozent.
Rechnen wir weiter, obwohl wir früher alle Fünfer in der Schule in Mathe hatten: 30€ für 2 Fans, bei denen man nicht weiß, ob sie eine CD für 15€ kaufen würden. Sehr ernüchternd.
Fazit: Also unserer Ansicht nach ist Facebook rein Marketingtechnisch zu teuer. Da verlassen wir uns lieber auf eine, auf Musikpromotion spezialisierte Firma.
Es kann natürlich aber auch sein, dass wir völlig uninteressant für die Musikwelt da draußen sind…NICHT!!!
Und jetzt ab ins Studio.
Defdick liebt Dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Spamcheck Enabled)